Sehen wir es einmal so, Cheesecake hätte bestimmt mehr Kalorien, als dieser leckere Shake. Eigentlich ist er ja auch total gesund, so mit ganz vielen Heidelbeeren, Himbeeren und Banane, stimmt’s?

Käsekuchen_cheesecake_shake_smoothie

 

Ursprünglich sollte es ja der Himbeer cheesecake shake von Jeanny von Zucker, Zimt und Liebe werden. Allerdings habe ich zu spät festgestellt, dass die gefrorenen Himbeeren gar nicht mehr im Gefrierschrank waren ups. So auf die Schnelle hatte ich also nur gefrorene Heidelbeeren und eine Handvoll frische Himbeeren. Und ich sage euch, es schmeck genauso  gut!

Heidelbeer_Käsekuchen_smoothie

 

Absolut Nachspeisen tauglich, oder auch als Ersatz für ein Essen 😀 ..der shake macht wirklich satt und die Portion Obst hat man ja quasi auch schon abgehakt. Ich schreibe absichtlich Heidelbeeren und nicht Blaubeeren, da die meisten Blaubeeren, die man hier im Supermarkt bekommt, die sind, die innen hell/weiß sind. Meine gefrorenen Heidelbeeren sind komplett farbig und färben nebenbei gesagt auch die Finger 😉

Für 2 mittelgroße Gläser braucht ihr:

100 g Doppelrahm-Frischkäse  (Zimmertemperatur)
170 ml Milch (1,5%)
80 g Heidelbeeren, gefroren
1 Hand voll frische Himbeeren
1/2 Banane
1 gehäufter EL Zucker
3 Butterkekse (und 1 Keks für die Demo)

Zuerst gebt ihr den Frischkäse mit der Milch und dem Zucker in den Mixer auf höchster Stufe.   Dann alle weitere Zutaten hinzufügen und noch mal gut mixen. Für die Optik noch ein Butterkeks zerbröseln und auf den Shake streuen.

Blueberry_cheesecake_shake

 

Mmmh lecker!! Am liebsten morgen gleich noch einen, Frischkäse wäre ja noch da…

Schreibt mir doch mal, was eure Lieblingsdrinks sind! Oder könnt ihr euch mit Shakes smoothies und Konsorten gar nicht anfreunden?

Alles Liebe,

Liz