Hallo meine Lieben,

nach meinem Osterurlaub hat es jetzt eine Weile gedauert, bis ich wieder zum bloggen komme. Grund dafür ist der Start einer ganz besonderen Challenge, die, wie ihr sehen könnt, zu meinem persönlichen project life gehört. Bisher habe ich euch nichts davon erzählt, da es ja immer so eine Sache ist, wenn man so etwas nicht durch zieht, ist es einfach nur peinlich.
Jetzt aber möchte ich euch davon berichten, also es sei gesagt, heut gibt’s viel zu lesen 😀

kikki-k-cover-beach-tiu-bikini-journal-web

Ganze 8 Wochen werde ich mich an einen Sport- und Ernährungsplan halten, genannt BikiniSeries. 🙂 Gerade ist die vierte Woche angebrochen. Das nimmt viel Zeit in Anspruch, ist mir aber sehr wichtig, um endlich wieder einen Sport-Rhytmus und eine ausgeglichene Work-Life-Balance zu haben. Tone it up (Kurzform TIU), also quasi „bring dich in Form“, so heißt die riesige Community erschaffen von Karena und Katrina, zwei Trainerinnen, die ihren Lifestyle an die Teilnehmerinnen weitergeben, motivieren, und für uns Mitglieder wie zwei Freundinnen in der Ferne sind. Das Programm kommt von Manhatten Beach, Los Angeles, USA direkt zu allen Fans weltweit nach Hause.

Um alles motivierend und schön für mich zu gestalten – das hilft mir beim durchhalten – habe ich mir meinen Mint Leather Planner von Kikki.K geschnappt und kurzerhand ein schönes Strand Cover gestaltet 🙂 gefällt es euch? Auf der Rückseite habe ich mir ein kleines Project Life Kärtchen eingeklebt, auf dessen Rückseite ich meine Ziele notiert habe. Seht ihr auch gleich noch weiter unten.
kikki-k-planner-including-tiu-bikini-series-guide

Anfangs war ich skeptisch, vor allem, als ich den Preis für eine übrigens lebenslange Mitgliedschaft gesehen hatte. Daraufhin habe ich mich aber gründlich informiert und mir erst einmal wochenlang kostenlos alles angeschaut – ja das geht, wenn man möchte, auch ein Leben lang kostenlos. Da ich aber regelmäßig auch die neuesten Rezepthefte haben wollte bzw. Vorteile für verschiedene Produkte, welche den Mitgliedern exclusiv vorab präsentiert werden, habe ich mich schlussendlich doch entschieden, die 150 US$ zu zahlen. Ich meine hey, das Geld würde man im Prinzip schon für 2 Monate Fitnessstudio rausschmeißen, und so habe ich ein Leben lang Zugriff auf tolle neue Videos, Rezepte und Tipps, Austausch mit der großen und absolut sagenhaften Community. Das heißt, dieses Programm lebt auch von seinen Mitgliedern. Ich sag euch, soviel support, Liebe und Tipps habe ich noch nie wo anders gesehen. Lustigerweise findet man auch einige Leute, die hier in München mit machen, sodass man auch persönliche Kontakte mit den gleichen Interessen knüpfen kann! Awesome! JA, dieses amerikanische Klischee Wort trifft hier wirklich zu! 😀

scrapbooking-planner-cover-beach-vacation

Alleine dadurch, dass man in der online Community über die website von Tone it up oder auch wer will über Twitter, Facebook und Instagram „eincheckt“ ist das Programm erfolgsversprechend. Man zeigt den Mitstreiterinnen, welche Videos man absolviert hat und postet Bilder von seinem „lean, green and clean“ Essen. Dadurch bekommt man so viel positives Feedback und liest bzw. sieht man unendlich motivierende Erfolgsgeschichten. Es spornt einen an. Wie in dieser Werbung, kennt ihr die, mit dem Schrittzähler. Der Typ sieht, dass sein Freund an diesem Tag mehr Schritte geschafft hat und dadurch wird sein Ergeiz geweckt und er will seinen Freund übertrumpfen. Ja, genau so ist das bei TIU, man sieht was die anderen alles geschafft haben und möchte mithalten, nur eben überhaupt nicht negativ und Neid geladen, sondern jeder gönnt jedem Erfolge und pusht sich gegenseitig, täglich seine Workouts zu machen und gesund zu essen. Klar hat jeder mal einen schlechten Tag, aber genau dann schaffen es die Leute, dass man sich trotzdem noch aufrafft etwas zu tun, und wenn es nur 2km laufen sind anstatt 5, egal, Fortschritte jeglicher Art zählen, alles ist besser als nichts zu tun 😉

Nichts desto trotz ist es keine Competition in der man sich ausstechen muss. Es heißt set your own goals. Ein süßen Spruch gab es zu Anfang „vergiss nicht, so wie du heute bist, ist es vielleicht das Ziel von anderen“. Behandle dich gut und sei stolz auf jeden Schritt den du schaffst. Also setze erreichbare Ziele, um sie zu schaffen. Was möchte ich erreichen? In dieser Challenge, also in 8 Wochen. Was möchte ich langfristig erreichen?

beach-cover-for-kikki-k-inspiration

Jeder muss für sich selbst festlegen, was er erreichen möchte. Darüber nachzudenken hilft schon mal, den Weg für diese Reise zu definieren. Und ganz ehrlich, mit erreichbaren Zielen trainiert es sich leichter 🙂 Mir hilft dabei auch meine neu erworbenes Fitbit Charge HR Armband. Es misst, wie viele Schritte, Kilometer, Etagen und Kalorien man geschafft hat.

bikini-series-goals

Diese positive Art der Mädels hilft mir z. B. nicht nur bei Sport und Ernährung, sondern allgemein. Schon in der ersten Woche dieser Challenge, der Bikini Series, fühle ich mich toll. Jeden Tag vor der Arbeit ein workout und du bist fit für den Tag, viel wacher, motivierter, und energiegeladener.

Klar ist das hart, und es ist nicht jedermanns Sache so früh aufzustehen, extra um sein Sportpensum zu schaffen und Sonntags für die ganze Woche sein Essen vorzubereiten. Meins war das auch nicht, am Anfang dachte ich, ich schaffe das nie. Aber diesmal haben Karena und Katrina die 8 Wochen direkt für uns alle vorgeplant, d. h. wöchentliche Mahlzeitenpläne, eine Einkaufsliste und Checkliste, was man am Sonntag vorbereiten sollte, um unter der Woche Zeit zu sparen. Außerdem schon für jeden Tag die workouts vorgeplant, sodass man weiß, wie viel Zeit man in der Früh benötigt. Und ich bin sicher, nach diesen 8 Wochen hat man das ganze Prozedere total verinnerlicht. Es heißt ja, nach 21 Tagen ist es eine Routine. Ich sag nicht, dass es leicht ist, es fordert Disziplin, und auch ich bin noch nicht der geborene Frühaufsteher, aber es fällt mir inzwischen sehr sehr viel leichter und ich bin gespannt, wie es nach der Challenge mit dem Aufstehen läuft und ob ich den Sport in der Früh dann inzwischen schon brauche um mich wohl zu fühlen. Nachdem ich schon in der ersten Woche solche Unterschiede feststelle, hoffe ich doch, dass es zur positiven Routine für mich wird!

Im 8 week Bikini Program – der vorgeplante Menü Plan und Workout Plan – hat man wie gesagt alles was man benötigt. Super für verplante Leute wie mich, einfach lebensrettend! 😀 Immer Sonntags heißt es ab in die Küche und die Mahlzeiten vorkochen so gut es geht. Das setzt voraus, dass man Samstags eingekauft hat, denn hier in Deutschland haben die Läden ja bekanntermaßen nicht Sonntags geöffnet 😉

bikini-series-tiu-weekly-lists

Dann gibt es natürlich noch die Aufteilung für die einzelnen Tage. Hier findet man das Menü und die Workout Liste. Und ich sage euch, die Rezepte sind wirklich lecker! Bisher hatte ich nichts dabei, was ich gar nicht mochte! Ab und zu ist mal eine Zutat dabei, welche man hier nicht so einfach bekommt, aber die kann man meistens durch andere ersetzen. Oder man tauscht diese Mahlzeit einfach durch eine andere aus.

meal-plan-tiu-bikini-series

Die Rezepte finden sich teilweise direkt im Bikini Program. Andere im Standard Nutrition Plan, den jedes Mitglied kostenlos downloaden kann.

tiu-bikini-series-guide-recipes

Um den Erfolg vor Augen zu halten, gab es ein Journal zur diesjährigen Challenge dazu. Passt optisch und größentechnisch super in meinen Kalender 🙂

tiu-bikini-journal

Hier kann man auch noch einmal genauere Ziele festlegen. Seine vorher – nachher Fotos einkleben. Ja, das kostet Überwindung! Vor allem, diese Fotos mit der Community zu teilen. Aber es hilft, dabei zu bleiben. Auch misst man seinen Umfang, da oft das Gewicht gar nicht so runter geht, dafür merkt man aber, dass die Hose auf einmal wieder besser passt oder so 😉

goal-plan-tiu

Ausserdem trägt man ein, was man alles gegessen hat, welche Workouts man gemacht hat, wie viel man getrunken hat und seine wöchentlichen Checklisten wie Einkauf, Wochenziel und die Reflektion, wie es einem in der vergangenen Woche ging. Dazwischen noch super Tipps und kleine Mini-Challenges der Trainer.

weekly-tiu-journal

Ich kann das Programm nur jedem empfehlen (vorausgesetzt er ist gesund und hat keine körperlichen Probleme, dann sollte man vorher einen Arzt befragen). Wie gesagt, man kann auch erstmal kostenlos mit den Workouts anfangen, vielleicht, wenn man sich bei der Ernährung sowieso schon sicher ist, dass man sich gesund ernährt.  Allerdings muss man sich im Klaren sein, dass alle Anleitungen auf English sind und die Rezepte mit US-Maßangaben.

Ein kleiner Kassensturz ist für euch vielleicht auch interessant?

TIU und seine Gimmicks (alle Preisangaben sind ca. Preise):

TIU Nutrition Plan und die damit verbundene lebenslange Mitgliedschaft 150 $ (137€)
TIU Bottle 19$ (18€)
TIU Bikini Journal 17$ (15,50€)
TIU Vitamins 22$ (20€)
Beach Babe 3 DVD 47$ (43€)
 
 

sportequipment

Und mein bisheriges zusätzliches Sportequipment:
Kettlebell 14,90€
Hanteln 2er Set 10,95€
Pilatesrolle (foam roller, ähnlich wie black roll) 22,98€
Gymnastikball 11,80€
Fitbit Charge HR Armband 149€
Gymnastikband (Fitness Expander) 9,90€

Meine Workout Outfits kaufe ich bei fabletics, bald werde ich euch mal ein paar davon zeigen..



Für die Planerinnen unter uns gibt es auch jede Menge tolle printables, selbst erstellt von den lieben Mädels aus der community. Hier mal einige Beispiele, die es leicht machen, seine Woche zu planen und Freude machen, das auch zu dokumentieren…

Den Health Planner habt ihr auch schon mal in meinem Kalender Blogpost hier gesehen.

health-fitness-planner

Health planner 3,70€ von The Polka Dot Posie

Ich habe mir noch eine Seite zusätzlich gemacht, nämlich das Weight loss motivation poster via Pinterest von hier -> click.

motivation-planner-cover-sport-fitness

Und noch mal meine persönliche Motivationsliste, warum ich TIU unbedingt in mein Leben integrieren möchte 😀

motivation-sport-workout-healthy-lifestyle

Ein super süßes Journal hat ein TIU Girl namens Phem erstellt. Sie postet das wöchentlich auf ihrer Seit. Absolut genial, und toll, wenn man das TIU Journal nicht kaufen möchte. Außerdem macht sie immer ein Bild mit weekly schedule fürs Handy + Bildschirm. Bilder von PhemFit

phemfit-printable

Ich hatte euch hier schon mal meine selbst entworfenen Sticker gezeigt, da sie aber Copyright Material enthalten, darf ich sie leider nicht zum Download freigeben oder verkaufen. Sehr schade, aber vielleicht gestalte ich das irgendwann um, sodass auch ihr die Sticker für euren Kalender nutzen könnt 😉 (ich klebe sie in meinen Erin Condren Kalender, für welchen ihr rechts in der sidebar übrigens für den Kauf auch einen Gutschein von 10$ von mir erhaltet).

weekly-tiu-schedule-overview-stickers-ec-planner

Falls ihr auch schon bei TIU dabei seid, schreibt mir doch einen Kommentar/eine Nachricht mit eurem Namen, ich freue mich immer über motivierende neue Accounts, die ich entdecken kann. 🙂
Bitte verzeiht, wenn ich meinen Account hier nicht veröffentliche, ich möchte, dass die Fotos und Posts zu meiner TIU Reise möglichst nur von anderen TIU Mädels gelesen/gesehen werden. Denn leider gibt es immer noch viele Personen die Internet Mobbing für lustig halten.

Habt ihr denn schon mal an anderen online Sportprogrammen teilgenommen, z. B. Gymondo oder ähnliches? Bzw. ein Ernährungsprogramm besucht, so wie Weight Watchers oder so?
Ich würde mich über einen Erfahrungsaustausch freuen!

Interessieren euch solche Themen im allgemeinen? Bisher hatte ich dieses Thema hier ja nicht so integriert…

Ich wünsche euch eine wunderschöne sonnige Woche!

Alles Liebe,

Liz

ALLE INHALTE DES BIKINI PROGRAM UND TIU JOURNAL SIND COPYRIGHT BY TONEITUP.COM