Halloween_Kürbis_Kuchen

Ja zugegeben, so wirklich echt sieht das nicht aus. Eher so ein bissl nach Kinderfasching, aber egal, Halloween steht kurz vor der Tür und neben der blauen Suppe, wollte ich euch natürlich auch noch etwas Süßes zeigen. Der saftige Teig ist tatsächlich mit Kürbis(püree) und dadurch, dass er mit Pumpkin Pie Spice gewürzt ist, duftet er einfach sagenhaft hach! Genau das Richtige für einen verregneten Oktober Nachmittag! 

Mit der Wilton Kürbis Backform kann man vier mini Kürbisse in 3D zusammen basteln. Es sind je zwei Teile, die man dann aufeinander legen muss. Ich habe den Teig mit einer Füllung aus Frischkäse-Butter-Creme zusammen gefügt. 

Kürbis_Backform_Wilton

Die Backform hat schon eine Auskerbung für Blätter und Stil. Da ich aber noch grünen Fondant hatte, wollte ich den verarbeiten. Im Endeffekt kann man die vorgegebene Struktur auch mit grün gefärbter Schokolade/Candy Melts glasieren. Ist aber sicherlich eine Geduldsarbeit. Den Fondant (eine Zuckermasse) gibt’s ja mittlerweile so gut wie überall im Backregal. Damit man Blätter oder Blüten ausstechen kann, gibt es extra Ausstechformen, welche teilweise noch mit Struktur geprägt sind, so wie hier bei den Blättern.

Kürbis_Kuchen_Backform

Diese Glasur ist übrigens Wilton Candy Melt in weiß gewesen, mit Lebensmittelfarbe leicht Orange gefärbt. Candy Melt finde ich immer noch sehr süß, süßer als Schokolade, ist nicht so mein Geschmack und ehrlich gesagt hat mich die Handhabung jetzt schon so oft enttäuscht, dass ich es fast nicht mehr nutzen will. Wenn man die Stückchen im Wasserbad schmelzen lässt, spielt wahrscheinlich 1 Grad eine Rolle. Denn wenn es zu heiß wird für die Melts, dann werden sie zu einer festen Masse und sind einfach nicht mehr streichfähig. Genau das ist mir hier wieder passiert. Dann musste Sonnenblumenöl her halten, damit das Ganze wieder einigermaßen flüssig wird. Das hatte leider zur Folge, dass die Glasur nach Sonnenblumenkernen schmeckte, weil ich nur kaltgepresstes und damit Geschmacksintensives Öl da hatte. Nicht zu empfehlen! Jetzt wisst ihr auch, warum man die blöden Pinselstriche auf der Glasur sieht. Eigentlich dachte ich ja, ich dippe den fertigen Kuchen einfach in die geschmolzenen candy melts. Tja was soll man machen, auch bei uns Bloggern geht nicht immer alles glatt, im wahrsten Sinne! So toll cakepops mit candy melt Glasur immer aussehen, ich brauch wohl einen Anfänger Kurs, damit das mal klappt! Der Kuchen mit Füllung ist dafür wirklich sehr lecker geworden!

Kürbisform_Kuchen

Die Wilton Kürbiskuchen Backform habe ich freundlicherweise von MeinCupcake.de* zur Verfügung gestellt bekommen. Ihr findet dort auch Zutaten wie Fondant und Candy Melts, sowie Ausstecher, Lebensmittelfarbe und Tortenplatten. Alles was das Bäckerherz begehrt. Noch gibt es ganz viel extra für Halloween, also schnell schnell legt los, ich bin gespannt, was ihr alles backt! Ich hätte ja jetzt noch so eine Knochen Ausstechform brauchen können. Aber vielleicht gibt es einfach auch noch Kürbis Gesicht Kekse! Wenn man dieses Backzubehör nicht auch irgendwo verstauen müsste, würde ich mich dumm und dämlich kaufen so viele tolle Sachen gibt es! Geht’s euch auch so?

Übrigens nehme ich mit diesem Beitrag an der Blogparade von Küchensachen.de alias Kathi teil. Wer auch Lust hat -> click!

Alles Liebe,

Liz 

*WERBUNG