Ihr Lieben habt es sicherlich bemerkt, dass es diese Woche keinen Favorite Friday gab. Das lag daran, dass ich schwer kreativ beschäftigt war, um mir eine besondere Idee für einen 18. Geburtstag in der Familie auszudenken. Für solche Anlässe finde ich es schön, wenn man sich etwas lustiges und außergewöhnliches einfallen lässt. Natürlich muss man gerade bei diesem besonderen Geburtstag auch bisschen gescheit daher reden und auf die vielen Seiten des Erwachsenseins aufmerksam machen. Die ganze Idee dann umzusetzen ist auch nicht ganz einfach und glaubt mir, ich hab im Internet gesucht wie eine Irre, aber nichts von den Geschenkidee (für Geldgeschenke) hat mir gefallen. Also musste ich eben mein Konzept selbst kreieren. Und damit ihr in solchen Lagen nicht wie ich lang suchen müsst, dachte ich mir, ich zeig euch mal, was ich so gebastelt habe. Vielleicht ist es ja für den ein oder anderen unter euch ein kleiner Anreiz oder sogar Nachahmenswert, ich würde mich freuen 🙂

Tja Geldgeschenke, eigentlich bin ich kein Fan davon, aber ab und zu gibt es eben große Wünsche die nur gemeinsam erfüllt werden können. Doch wie verpackt man Geld, damit es etwas her macht? Tadaa..

 Geldgeschenk_18_Geburtstag_Volljährigkeit_Erwachsenenland_Geschenkidee

Die Schatztruhe musste her halten. Man findet sie in diversen Scherzartikel Läden oder auch für den Kindergeburtstag a la Piraten (meine habe ich von NanuNana). Je nachdem wie viel Geld ihr verschenken möchtet, könnt ihr bei der Bank große Scheine in Münzen wechseln lassen. Ich habe alles in 2 Euro Münzen geordert. Dazu noch zwei Säckchen Schokotaler, gefunden bei Müller Drogerie. Und fertig ist der große Schatz!

 Schatztruhe_Volljährigkeit_Geldgeschenk_Geschenkidee

Das Inlay „Seek after truth“ ist von hier und das printable mit der Liste für die Wünsche von hier.

Aber was noch fehlt, passend zum Schatz, eine Schatzkarte! Und diese habe ich gespickt mit einigen Dingen, die das Erwachsensein mit sich bringt 😉
Dafür braucht man Geduld, einen guten Bleistift, die dünnen Stabilo Fasermaler und je nach Wunsch Buntstifte und farbige Kohle (ich habe die Derwent Graphic Bleistifte, Faber-Castell Polychromos Farbstifte und Schwan-Stabilo Othello farbige Kohlestifte benutzt).

 Geschenkidee_ausgefallen_besonders_18.Geburtstag_Schatzkarte_Schatzsuche_Schatztruhe

Angefangen habe ich mit dem Papier der Landkarte – einfaches braunes Packpapier. Dann kommt ein Schritt, den Kinder natürlich nicht nachmachen sollten – das ankokeln der Ränder mit dem Feuerzeug. Man kann auch einfach mit der Schere ein paar Ecken und unebene Kante reinschneiden. Dann ging es ans vorzeichnen mit dem Bleistift. Sobald ich fertig war, habe ich alles mit einem hellgrauen dünnen Stabilo nachgezeichnet und nach und nach mit Farbe gefüllt. Zum Schluss wieder mit dem hellgrauen Stabilo die Bezeichnungen der einzelnen „Stationen“ im „Erwachsenenland“ geschrieben. Der Kompass rechts oben war ein scrapbooking cut, den habe ich einfach aufgeklebt. Und links unten seht ihr den weißen Tellerrand (einfach ein Bild von Anthropology Geschirr ausgedruckt) …ja genau, damit fängt die Geschichte an, mit dem „über den Tellerrand schauen“! Mit einem klick auf die Bilder könnt ihr übrigens eine vergrößerte Ansicht sehen…

 Schatzkarte_Erwachsenenland_Geschenk_Volljährigkeit

Damit das Geburtstagskind weiß, um was es sich hier dreht, musste ein Text her. Das war quasi meine Geburtstagskarte mit „Orientierungshilfe“ für das Erwachsenenland 😉

 

Die metallic Gel-Stifte, welche ich für die Karte benutzt habe, haben mich zum Rand der Verzweiflung getrieben. Zuerst hatte ich mit einem helleren blauen Stift angefangen, welcher aber dann Mitte der ersten Seite den Geist aufgegeben hatte argh. Dann also mit einem dunkleren (und leider dickerem) Stift weitergeschrieben, was zur Folge hatte, dass ich den ersten Teil noch mal nachschreiben musste, weil es unterschiedlich aus sah. Sprich ich habe diesen Text dann zuletzt 3x geschrieben um dann fest zu stellen, dass die Farbe nicht wirklich trocknet! Deshalb musste ich die Karte leider mit weißem Papier als Schutz übergeben. Was solls, der Inhalt kam richtig an 😉

 Geldgeschenk_Schatz_idee

„..heut ist ein besonderer Tag, denn du bist nun endlich nach einer kleinen Reise im Erwachsenenland! Du sollst dort nach der Wahrheit suchen und deinen Schatz vergraben. Also mach die Schatztruhe auf und nimm die Schatzkarte zur Hand, schaue auch mal über den Tellerrand!
Sie soll eine Orientierungshilfe sein, auf keinen Fall ein Naviplan, denn du mein Lieber musst im Leben, deinen eigenen Weg gehen.
Manchmal heißt das, ins kalte Wasser springen, doch gib acht und schwimm nicht zu weit, sonst kommst du zur Insel der Einsamkeit.
Vor der Sandbank nimm dich in acht, die Kredithaie lauern, nicht nur in der Nacht.
Auch wenn du an Land, durch den heißen Sand, der Wüste kriechst, nach einer kurzen Durststrecke kannst du schon bald die Berge der Freiheit entdecken. Stieg hinauf, doch nicht zu weit, denn von ganz oben, siehst du nur wieder auf die Insel der Einsamkeit. Also bleib lieber auf dem Pfad, der über alle Höhen und Tiefen, vorbei am Vulkan der brodelnden Gefühle, ins Tal der Möglichkeiten führt.
Pass auf, der Fluss des Alkohol ist ein rauschender Bach, den du besser sicher über die Brücke am Ende des Waldes der Erkenntnis passierst. Es ist gewiss nicht ratsam, im Fluss zu baden, ab und zu daran zu laben ist okay, doch reißt er dich mit, so endest du nur im Sumpf! Geh lieber weiter, zur Kreuzung der Entscheidung, überlege welchen Weg du gehen magst, niemand weiß, wohin er dich führt.
Nicht immer helfen dir die Meinungen der Passanten am Weg, zu unterschiedlich deren Gemüt. Was für den einen schön und gut, da verlässt man anderen der Mut. Hol dir Erfahrungswerte ein, doch welch ein Weg wird es am Ende sein?
Entscheide weise, aber hab keine Angst, auch wenn mal Steine im Weg liegen, du wirst ganz viele Passanten und auch Verwandte Treffen, die lassen dich die Steine ganz schnell vergessen. Wer weiß, vielleicht baust du ein Schloss schon bald, oder eroberst den Djungle der Abenteuer. So vergisst du nie dein inneres Kind, und dass man als Erwachsener nicht immer alles ernst nehmen muss!
Ich bin gespannt, wo dich deine Reise hin führt, und wo du deinen Schatz vergraben wirst, denn dort liegt auch dein Herz!“

So ist aus ein paar Brocken eine kleine Geschichte geworden und ich muss sagen, trotz vieler Arbeit hat es doch sehr viel Spaß gemacht!

Habt ihr auch schon mal ein kreativ selbst gestaltetes Geschenk verschenkt? Falls ihr darüber gebloggt habt, würde ich mich freuen, wenn ihr mir einen Link dazu in den Kommentaren hinterlasst, denn ich bin immer auf der Suche nach neuen Ideen 😉

Alles Liebe,

Liz