Scheint bei euch auch so wunderschön die Sonne auf die herbstlich gefärbten Blätter der Bäume vor dem Fenster? Ich liebe diesen Ausblick einfach. Wer mich kennt, weiß, dass ich den Herbst liebe, also bei schönem Wetter! Wobei auch das schlechte Wetter seinen Reiz hat, weil kaum jemand unterwegs ist, und ich mit meinem Hund die Straßen, die Felder oder den Park fast für mich allein habe, uns macht Regen und Matsch nämlich nichts aus 😉 Aber klar, wenn die Sonne scheint und man schön durch die Blätter rascheln kann, ist das umso schöner. Apropos Blätter rascheln, habt ihr schon meine neue „Kommst du mit mir Blätter rascheln?“ Postkarte hier in meinem Shop gesehen?  😉

Jetzt aber wieder zurück zum lecker überbackenen Gratin 😉 ich hoffe ihr mögt Kürbis genauso gerne wie ich! Eigentlich hatte ich diese wunderschöne Form*, welche in Italien produziert wird, ja schon im Sommer für eine Tarte citrone im Auge, denn Komplementärfarben ziehen sich bekanntlich an, aber wie ich finde, macht sich das schöne Blau auch wunderbar mit dem leuchtenden Orange des Kürbis und der Süßkartoffeln. Findet ihr nicht?

Kartoffelgratin_Kürbisgratin

Sie ist ideal, wenn man nur schnell für sich selbst eine Portion braucht. Oder eben für einen Nachtisch! Aber wir bleiben erstmal beim Hauptgericht. Satt macht dieser kleine Auflauf einen auf jeden Fall.
Für mich war es die perfekte Resteverwertung und dabei noch so unglaublich lecker. Während ich schreibe, würde ich am liebsten schon wieder eine Portion davon verdrücken, wenn ich nur daran denke.

Feta_Gratin_Kartoffel_Rezept

Wenn man von einem schönen Herbstspaziergang kommt, ist das herzhafte Kürbis Gratin genau richtig. Theoretisch kann man sogar alles vorbereiten, in den Ofen geben, und dann die 35-40 Minuten, in welchen das Gratin vor sich hin brutzelt, schön spazieren gehen. Wäre doch ne Idee oder? Also dann legt mal los…

 

Kürbisgratin_Rezept_Käse

Was ihr dafür braucht – Rezept für 3-4 Personen:

700 g Hokkaido Kürbis (mit Schale)
600 g Süßkartoffel (geschält)
200 g Feta Käse
250 ml Sahne
2 Eier
1 1/2 TL Dijon Senf
1 Knoblauchzehe
Gewürze nach Belieben: 
2 TL Thymian (frisch oder getrocknet)
1/2 TL Kurkuma
gute Prise Salz und Pfeffer
1 TL italienische Kräuter
1/2 TL Kürbiskönig Gewürzmischung (von Herbaria)

Süßkartoffel_Käse_Backofen

Kürbis putzen, Kerne entfernen und in ca. ein Zentimeter breite Spalten schneiden. Süßkartoffel schälen und in dünne Scheiben schneiden. Backofen auf 180°C vorheizen. Die Gemüsestücke in einem Topf Salzwasser ca. 5 Minuten vorkochen. In der Zwischenzeit Sahne mit Eiern, Senf, Knoblauch und Gewürzen verquirlen. Den Feta in dünne Streifen schneiden. Kürbis, Süßkartoffel und Feta abwechselnd in die Aufflaufform schichten und dann die Eiercreme darüber gießen. Das Gratin in ca. 35-40 Minuten im Ofen backen.

Kürbis_Feta_Gratin

Läuft euch schon das Wasser im Mund zusammen? Wenn ihr auch nicht genug von Kürbis bekommen könnt, stay tuned, es werden hier noch ein paar Rezepte folgen diesen Herbst!
Bis dahin lasst es euch gut gehen und genießt das schöne Wetter!

*die Auflaufform habe ich übrigens während meiner Stadtfavoriten Tour in München Haidhausen im tollen Laden Das Kochgut  entdeckt und musste sie natürlich mitnehmen – keine Werbung, selbst bezahlt, aber ich liebe diesen Laden!

Alles Liebe

Liz