Kennt ihr noch diese Kosmos „Baukästen“ aus eurer Kindheit? Ich hatte ausser den kleinen Urzeit-Krebschen, die irgendwie nie was geworden sind (sollte ich mir Gedanken machen?), tatsächlich dann später irgendwann ein Parfum Labor. Meine Liebe zum Duft hat also schon in den Kinderschühchen angefangen kann man sagen. Wie bei so manch anderem auch, bin ich da mal wieder in unserer Familie aus der Reihe gefallen 😉  Den einzigen Duft aus dem Parfum Labor von Kosmos, an den ich mich erinnere, war ein grausiger Rosenduft. Könnt ihr euch denken, dass ich es immer noch nicht so wirklich mit Rosendüften am Hut habe.

Gesammelt habe ich Düfte wie bekloppt, angefangen von den Duftproben bis zu überteuerten Miniaturen aus dem Duty-Free Shop am Flughafen. Mittlerweile ist meine Sammlung, glaube ich, recht Erwachsen geworden. Man hat so seine ein zwei Lieblingsdüfte die man ständig benutzt. Nichts desto trotz, bin ich immer auf der Suche nach etwas Neuem.

Denn sicherlich kennt ihr das auch, dass das eigene „Duftgedächtnis“, einen bestimmte Erlebnisse oder Personen einfach nicht mehr vergessen lässt. Das kann sowohl Vor- als auch Nachteil sein, deswegen ist ein neuer Duft nie schlecht 😉  Das Gefühl der ersten großen Liebe und den Schmetterlingen im Bauch, werde ich auf jeden Fall immer mit einem schweren Vanille-Duft in Erinnerung behalten. 
gucci_bamboo_eau_de_parfum

Aber ich stehe nicht nur auf die vanillig-süßen Varianten, ich finde es schön, dass immer je nach Stimmung und Tageszeit gewechselt werden kann. Meine neueste Errungenschaft ist deshalb wieder eine besondere Mischung und ich darf euch noch vor Verkaufsstart von Gucci Bamboo* berichten.

Benannt wurde es nach der berühmten Gucci Bamboo Tasche, welche aufgrund ihres Bambus Henkel ihren Namen fand. Mit Bambus hat der Duft wenig zu tun, da es Bambus als Duftnote, soweit ich weiß, nicht gibt. Also was steckt eigentlich in diesem edlen Fläschchen? 

perfume_gucci_bamboo

Es ist ein Duft für die starke moderne Frau, feminin, floral, mit holzigen Noten. Für mich eher ein Duft für den Tag, weil er nicht sehr schwer oder aufdringlich ist, obwohl es ein Eau de parfum ist. Eignet sich deshalb also auch gut für den Sommer. Nichts desto trotz hat er auch das gewisse Etwas für einen schönen lauen (Sommer-)Abend. Männer bzw. Date geeignet ist er auch, check! Mir wurde sogar gesagt, es riecht bezaubernd und wurde durchaus länger wahrgenommen… das hört sich doch gut an? Ich selbst nehme den Duft nämlich nach einiger Zeit kaum mehr wahr, was aber auch daran liegen könnte, dass er gut zu mir passt. Zumindest hatte mir das mal eine nette Dame in der Parfümerie erklärt. Habt ihr das auch schon mal gehört? 

Das Profil des Parfum entwickelt sich von einem frischen Akkord, durch den zitrischen Bergamotte Anteil bzw Orangenblüte, zusammen mit einer leichten Vanille-Holznote zum perfekten Ensemble! Rose ist hier zum Glück nicht drin (ihr wisst ja, die Assoziiationen von damals..) dafür aber Lilie, eine Blüte, welche für ihren starken Duft bekannt ist. Anfangs war ich zugegebenermaßen skeptisch deswegen, da mir die Lilie oft zu stark hervor kommt und gerne Kopfweh auslöst – in diesem Fall kann ich euch beruhigen, meine Nase kann sie nicht speziell hervor riechen und somit ist auch mein Kopf mit Gucci Bamboo zufrieden 🙂 Ein gutes Gefühl diesen Duft zu tragen, und ich habe eine wundervolle Bereicherung für meine Sammlung, auch wenn einige Parfumkenner die Komposition wohl nicht als neu oder sehr individuell bezeichnen werden. Ich würde sagen, probiert es einfach aus!

Bei Flaconi* könnt ihr dieses Schätzchen von Gucci übrigens ab dem 20.07.2015 ergattern!

Achso und zu so einer Sammelleidenschaft gehört ja noch etwas, der Flakon, ist er nicht schön? Sehr edel. Durch die Form sollen wohl die verschiedenen Facetten einer Frau bzw. des Duftes verkörpert werden. Lieblich und doch (Charakter-)stark, vielleicht Engelchen und Teufelchen? Wer weiß, jeder interpretiert das sicher etwas anders 😉 also, geht raus und zeigt stolz eure Facetten!

Welche Düfte dürfen in eurer Sammlung nicht fehlen? Klingt Gucci Bamboo für euch interessant?

Übrigens der dunkelgrüne „Bambus-Wald“ im zweiten Bild ist selbst gemalt, total easy mit Acrylfarbe. Er ziert mein kleines asiatisch angehauchtes Home-Spa.

Alles Liebe,

Liz

*Werbung